Vor- und Nachteile der PaysafeCard gegenüber PayPal

PaysafeCard BonNeben den traditionellen Zahlungsmethoden in Form der Überweisung oder der Bezahlung per Kreditkarte haben sich im Zeitalter des Internets weitere sogenannte e-Payment Lösungen entwickelt und inzwischen teils stark verbreitet. Die bekannteste ist selbstverständlich der zum Ebay Konzern gehörende Zahlungsdienst PayPal, doch natürlich gibt es auch noch weitere Online Zahlungssysteme, die für das Spielen in Online Casinos oder dem Einkaufen im Internet genutzt werden können.

Eine vielleicht nicht ganz so populäre Variante ist das Prepaid-System der PaysafeCard, die dennoch einige grandiose Vorteile gegenüber anderen Zahlungsarten aufweist und deshalb hier genauer vorgestellt werden soll. Wie der Name schon aussagt, steht die Sicherheit hier im Vordergrund. Diese wird insbesondere desalb zu 100% gewährleistet, da man mit ihr beim Einkauf oder der Einzahlung im Internet Casino keinerlei Bankdaten, Kreditkartendaten oder sonstige Zugänge zu irgendeinem Account angeben muss.

Erwerbbar ist diese Prepaid-Karte an zahllosen Verkaufsstellen in Form von Kiosks, Tankstellen und anderen Läden. Der nächstgelegene Verkaufspunkt ist dabei ganz einfach und bequem über die Webseite www.paysafecard.com/de-de zu finden. Dort lassen sich dann PaysafeCards mit den Werten von 10,- über 15,- und 20,- bis zu 5,- und 100,- Euro erwerben. Gezahlt werden kann natürlich gegen Bargeld, so dass auch hier 100%ige Sicherheit und Anonymität gewährleistet wird. Bei den PaysafeCards handelt es sich dann genauer gesagt um einen Kassenbon mit dem angegebenen Wert und der 16-stelligen PaysafeCard PIN. Diese wird dann bei der Zahlung im Internet einfach eingeben und schon ist das Geld da.

Vorteile der PaysafeCard gegenüber PayPal

  • Ganz klar die 100%ige Sicherheit. Bei der Zahlung mit PayPal muss man sich schließlich mit den Zugangsadten zum Bezahlen einloggen. Außerdem erhält der Anbieter zumindest die zum PayPal Konto gehörende Mail Adresse als Information.
  • Außerdem spielt auch die mögliche Anonymität eine große Rolle. Gerade von Einzahlungen auf einen Casino Account soll bspw. ja nicht unbedingt jeder etwas wissen. Mit der PaysafeCard taucht es auf keinem Kontoauszug (weder Bank noch PayPal) auf.
  • Schutz vor zu hohen Zahlungen. Da man innerhalb von 10 Minuten an einer Verkaufsstelle nur eine Karte kaufen kann und die Werte auf überschaubare 100 Euro begrenzt sind, fällt es schwerer, bspw. zu viel Geld beim Online-Shopping auszugeben bzw. im Casino einzuzahlen.
  • Die PaysafeCard wird im Gegensatz zu PayPal außerdem in Nahezu jedem Online Casino als Zahlungsmethode akzeptiert.

Nachteile der PaysafeCard gegenüber PayPal

  • Keine Auszahlungen über die PaysafeCard möglich. Egal ob man per Auktion etwas im Internet versteigern oder sich Gewinne aus dem Spiel im Online Casino auszahlen möchte. Mit der PaysafeCard geht das nicht. Spätestens hier benötigt man dann doch einen PayPal Account oder muss seine Bankverbindung angeben.
  • Nicht immer eine Verkaufsstelle in der Nähe. Gerade auf dem Land kann es natürlich auch vorkommen, dass es keine PaysafeCard Verkaufsstelle in unmittelbarer Nähe gibt – da sind andere Online Zahlungsdienste dann doch praktischer.
  • Deutlich aufwendiger als PayPal. Was als Schutz vor zu hohen Zahlungen ein Vorteil sien kann, das kann auch ein nachteil sein. Hat man bspw. nur 25 Euro über eine Karte eingezahlt und möchste doch noch etwas weiterspielen, muss man wohl oder übel noch einmal aus dem haus.

Wie zu sehen ist, bietet jede der beiden miteinander verglichenen Zahlungsmethoden sowohl Vor- als auch Nachteile. Besonders empfehlen können wir die PaysafeCard aber vor allem für Beginner, die das Spielen in einem der empfohlenen Online Casinos erst einmal ausprobieren möchten.